Voraussetzungen - VidiVoice

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Voraussetzungen

VidiVoice verwenden

Die Hardwarevoraussetzungen für die Nutzung der VidiVoice-Softwareprodukte sind gering. Die Programme laufen auf Stand-PCs, Laptops und Netbooks mit System XP oder höher (einschließlich Windows 10). An Anschlüssen sind mehrere freie USB-Eingänge (alternativ ein USB-Eingang und ein externer USB-Verteiler) notwendig.


Damit VidiVoice-Stimmfeld und VidiVoice-Biofeedback auf Ihrem Rechner lauffähig ist, muss mindestens Microsoft .NET Framework (bei den meisten Rechnern bereits vorinstalliert) und DIRECT X (mindestens Version 9) installiert sein. 

  • Microsoft .NET Framework kann in seiner neuesten Version direkt vom Microsoft Downloadcenter heruntergeladen werden (...> zum Download)

  • DIRECT X kann durch Klicken auf den nachstehenden Links als Zip-Dateien heruntergeladen und nach dem Entzippen auf dem Rechner installiert werden (...> download)


Am einfachsten ist es, eine Demoversion von 
VidiVoice auf den Rechner zu laden und das gewünschte Programm zu starten. In der Demoversion sind sowohl VidiVoice-Stimmfeld als auch VidiVoice-Biofeedback enthalten (...Downloadlink). Gelingt der Start, sind die Voraussetzungen für die gewünschte VidiVoice-Software erfüllt.


Für die ersten Versuche mit der Software
VidiVoice-Biofeedback können Sie ein beliebiges Mikrofon verwenden. Korrekte Ergebnisse können jedoch nur mit dem weiter unten beschriebenen Mikrofon und der entsprechenden Mikrofonhalterung erzielt werden. Für die Software VidiVoice-Stimmfeld ist zusätzlich ein Schallpegelmessgerät notwendig (siehe weiter unten). Sie können aber zumindest die Oberfläche der Software kennenlernen. Für den professionellen Einsatz beider Softwareprodukte sind die nachfolgenden Artikel unbedingt notwendig.

Nach dem den Kauf einer VidiVoice-Software erhalten Sie per Post Ihren VidiVoice-Lizenzstick, der den vollen Funktionsumfang Ihrer VidiVoice-Version(en) gewährleistet. Dieser VidiVoice-Lizenzstick erlaubt Ihnen die Verwendung der VidiVoice-Software auf mehreren (meistens 3) Computern, jedoch immer nur auf dem, auf dem der VidiVoice-Lizenzstick mit einem USB-Eingang verbunden ist.

Sowohl für VidiVoice-Stimmfeld als auch für VidiVoice-Biofeedback ist das USB-Mikrofon SAMSON GoMic zur Ermittlung der Messwerte unbedingt notwendig. Es installiert sich selbständig, wenn es zum ersten Mal am Messcomputer eingesteckt wird. Die Besonderheit dieses Mikrofons liegt darin, dass es eine Soundkarte eingebaut hat und somit die in Computern oder Laptops verbauten qualitativ unterschiedlichen Soundkarten unberücksichtigt bleiben können.

Für Stimmfeldmessungen wird eine Mikrofonhalterung benötigt, die einen Mikrofonabstand von 30cm vom Mund bis zum Mikrofon gewährleistet.

Mikrofonhalterung für Stimmfeld- und Biofeedbackmessungen

 

Das Bild zeigt, wie der Abstand von 30 cm eingestellt wird.

Für Biofeedbackmessungen kann entweder die gleiche Mikrofonhalterung verwendet werden, die auch für die Stimmfeldmessung verwendet wird (Entfernung zum Mund 30 cm). Alternativ kann das Mikrofon unterhalb des Mundes so angebracht werden (z.B. an der Kleidung angeklemmt), dass die Entfernung des Mikrofons zum Mund 13 cm beträgt. Die entsprechende Mikrofonentfernung zum Mund wird vor Beginn der Biofeedbackmessungen in der Mikrofonauswahl angegeben.

 
 

Mikrofonstirnhalterung

Für das VidiVoiceStimmfeld wird ein Schallpegelmessgerät benötigt. Es ist zur Ermittlung der Schallpegelwerte der Sprache bzw. der gesungenen Töne erforderlich. Derzeit werden zwei Schallpegelmessgeräte, die verwendet werden können, angeboten.

Für die Software
VidiVoiceBiofeedback wird kein Schallpegelmessgerät benötigt.

Treiber für Schallpegelmessgerät PCE 322A und Schallpegelmessgerät Voltcraft SL 452:


Anmerkung:

  • Wenn auf dem Messcomputer ein 32-bit System installiert ist, starten Sie die Datei "CP210xVCPInstaller_x86.exe"

  • Wenn auf dem Messcomputer ein 64-bit System installiert ist, starten Sie die Datei "CP210xVCPInstaller_x64.exe"


Anmerkung zur Verwendung anderer Schallpegelmessgeräte: Das Schallpegelmessgerät liefert Schalldruckpegeldaten über das USB-Kabel an den Messcomputer. Daher ist eine USB-Verbindung zwischen Schallpegelmessgerät und Messcomputer unbedingt notwendig. Jedes Schallpegelmessgerät sendet diese Daten in einer anderen Form. Damit VidiVoice die Daten des verwendeten Schallpegelmessgerätes verstehen kann, wurde genau die Form der Datenübertragung der angebotenen Schallpegelmessgeräte in das VidiVoice-Stimmfeld eingebaut. Daher muss eines dieser beiden Schallpegelmessgeräte verwendet werden.

Für die sensationell einfachen Atemmessungen mit dem Programm VidiVoiceBiofeedback benötigen Sie noch einen oder zwei Atemgurte, je nachdem ob Sie die Brustatmung oder die Bauchatmung oder die Bauch- und Brustatmung visualisieren möchten. Als Atemgurt stehen zwei Varianten zur Verfügung:

  • Variante 1: Atemgurt mit vormontiertem USB-Abtastsystem
  • Variante 2: Atemgurt plus Computermaus plus Maushalterung (Kabelgebundene oder kabelungebundene Computermäuse können verwendet werden.)

Für nähere Informationen zur Atemmessung mit VidiVoiceBiofeedback  und warum die Atmung für unsere Gesundheit wichtig ist, klicken Sie bitte hier.

Variante 1: Atemgurt mit vormontiertem USB-Abtastsystem
Variante 2: Atemgurt plus Computermaus plus Maushalterung (geeignet für kabelgebundene und kabelungebundene Computermäuse bis zu einer Breite von 5 cm)

Zum Download von Preisinformationen für VidiVoice-Hard- und Software (Excel-Datei) klicken Sie bitte hier

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü